Energiewechsel

Penzberg: Informationsveranstaltung des Museums zum Thema: Ankauf des…

Pressemeldung vom 15. Februar 2010, 11:02 Uhr

Donnerstag 25. Februar 2010, 19.30 Uhr
in der Mensa des Gymnasiums Karlstr.38-42

Bis Mitte März wird der Stadtrat eine Entscheidung treffen, ob die Stadt Penzberg das Angebot, den Nachlass des Malers Heinrich Campendonk zu erwerben, annehmen kann und will.

Diese Entscheidung will gut überlegt und begründet sein. Daher bietet die Kulturabteilung im Rathaus, der das Museum zugeordnet ist, hierzu nun eine Informationsveranstaltung an. Welche Werke sind in diesem Angebot enthalten, welche Ziele, welche Folgen verbinden sich damit? Auf diese Themen wird ausführlich in der Veranstaltung eingegangen, Fragen hierzu gerne beantwortet und als Diskussionsanregung aufgenommen. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger von Penzberg und Umgebung, alle die an Kunstthemen und Entwicklungsmöglichkeiten der Stadt Interesse haben..

Ablauf:
Bei der Veranstaltung wird Kulturamtsleiter Thomas Sendl eingangs über den momentanen Stand der Verhandlungen berichten. Anschließend informiert Gisela Geiger, Museumsleiterin, über den Künstler Heinrich Campendonk, seine Bedeutung für Penzberg und das Angebot an die Stadt, den Nachlass zu erwerben. Weiter wird es darum gehen, was mit den Werken nach einem möglichen Ankauf geschehen soll; wie eine mittelfristige Planung aussehen kann. Besonders wichtig ist bei dieser Veranstaltung das Gespräch mit dem Bürger. In einer offenen Diskussion sollen Standpunkte geklärt und Perspektiven aufgezeigt werden.

Die Kulturabteilung im Rathaus würde sich freuen, wenn dieses Informations- und Diskussionsangebot rege
genutzt wird.
Quelle: Stadtmuseum Penzberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis