Energiewechsel

Regensburg: BR-Wettbewerb: Laufgruppe der Freiwilligenagentur gewinnt 6.000 Euro

Pressemeldung vom 29. November 2011, 14:52 Uhr

Integrativer Lauftreff des Landkreises auf Platz 2

Die „Integrative Laufgruppe“ der Freiwilligenagentur des Landkreises hat den 2. Platz beim Wettbewerb „miteinander! Gesund leben! Die besten Initiativen für Bewegung, Ernährung und Gesundheit“ in Bayern gewonnen. Mehr als 130 Initiativen und Projekte hatten sich an dem vom Bayerischen Rundfunk ausgerufenen Wettbewerb beteiligt. Über die Platzierung hatten die Hörer und Zuschauer in der letzten Woche entschieden: 37,4 Prozent der Stimmen entfielen dabei auf die „Integrative Laufgruppe“ der Freiwilligenagentur des Landkreises, die damit den mit 6.000 Euro dotierten 2. Platz gewonnen hatte. Der 1. Platz ging an den Förderverein Höhenschwimmbad Gößweinstein, den dritten Platz belegte der Kidskochclub Freilassing.

„Es ist ein großer Erfolg für die Freiwilligenagentur unseres Landkreises, dass die Integrative Laufgruppe den 2. Platz errungen hat. Ein herzliches Dankeschön an alle Hörer und Zuschauer, die unsere Gruppe unterstützt haben“, freut sich Landrat Herbert Mirbeth. Die Gruppe um die Leiterin der Freiwilligenagentur, Dr. Gaby von Rhein, habe es verdient, als eine der besten ehrenamtlichen Initiativen in Bayern ausgezeichnet zu werden. „Zwischen den behinderten und nicht behinderten Gruppenmitgliedern des Lauftreffs sind Freundschaften entstanden und somit Barrieren abgebaut worden. Darüber hinaus zeigte die Teilnahme am 82 Kilometer langen Landkreislauf, dass man gemeinsam sehr viel erreichen kann“, so der Landrat.

Das Projekt „Integrative Laufgruppe“

Die Freiwilligenagentur des Landkreises hat im Frühjahr 2011 die Chance bekommen, dieses schöne Sportprojekt zu starten: Nachdem sich ein halbprofimäßiger Marathonläufer in der Agentur gemeldet hatte und sich ehrenamtlich im Behindertensport engagieren wollte, ist nach mehrmaligen Gesprächen mit Vertreterinnen von Behindertengruppierungen die Idee entstanden, eine „Integrative Laufsportgruppe“ zu gründen. Die Gruppe startete beim Landkreislauf am 17.9.2011 als „Integrative Staffel“. „Ziel des Ganzen war es zunächst einmal, Behinderte und Nicht-Behinderte zusammenzubringen, gemeinsam trainieren und gemeinsam an einem sportlichen Wettkampf mit großer Öffentlichkeitswirkung teilnehmen zu lassen“, so Gaby von Rhein, Leiterin der Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg: „Wir wollen eine auf Dauer angelegte zusätzliche Sportmöglichkeit für Behinderte schaffen: eine Laufgruppe, die von einem Athleten des LLC Marathon Regensburg und weiteren laufbegeisterten Nichtbehinderten ehrenamtlich betreut wird.“

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis