Energiewechsel

Regensburg: Die ersten 46 Flüchtlinge sind in Zeitlarn

Pressemeldung vom 14. Juli 2015, 13:50 Uhr

Heute nachmittag wird ein weiterer Bus aus Zirndorf erwartet

Regensburg. (RL) Die ersten 46 Flüchtlinge sind bis gestern Abend (13.07.2015) im Gemeindezentrum in Zeitlarn eingetroffen. Es sind Familien und Einzelpersonen, hauptsächlich aus Syrien und Albanien. „Die Aufnahme in der Notunterkunft verlief reibunglos, vor allem auch Dank der Unterstützung durch das Bayerische Rote Kreuz und das Technische Hilfswerk“, erklärte Dr. Thomas Thaller, Abteilungsleiter für Öffentliche Sicherheit und Ordnung am Landratsamt Regensburg. Landrätin Tanja Schweiger machte sich gestern abend sebst noch ein Bild der Lage und besuchte die Notunterkunft.

Wer für die Notunterkunft in Zeitlarn Sachspenden zur Verfügung stellen möchte, kann sich an das Landratsamt unter Tel.: 0941/4009-312 wenden. Der Landkreis Regensburg informiert laufend aktuell auf seiner Facebookseite unter https://www.facebook.com/LandkreisRegensburg darüber, welcher Bedarf an Sachspenden besteht.

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis