Energiewechsel

Regensburg: Die Kreisklinik Wörth a. d. Donau erhielt das Zertifikat Beruf und Familie

Pressemeldung vom 22. Juli 2015, 13:22 Uhr

Wörth a. d. Donau. (RL) Die Kreisklinik Wörth a. d. Donau präsentiert sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und erhielt das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Damit wurde die Kreisklinik neben der Medizinischen Einrichtung des Bezirks Oberpfalz (medbo) in den Kreis der wenigen Kliniken in Bayern aufgenommen, die Träger dieses Zertifikats sind. Die Verleihung stand unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Bundesministers für Wirtschaft und Energie. Landrätin Tanja Schweiger ist stolz auf die Auszeichnung der Kreisklinik. „Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist mir sehr wichtig“, betonte die Landrätin. Aktuell und auch zukünftig soll die Kreisklinik ein attraktiver Arbeitgeber für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich die Klinikleitung für eine Auditierung der berufundfamilie Service GmbH entschieden.

Die Kreisklinik hatte dazu erfolgreich das etwa dreimonatige Audit-Verfahren durchlaufen, das als strategisches Managementinstrument zur nachhaltigen Verbesserung einer familienbewussten Personalpolitik dient. In einem Auditierungs-Workshop mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den unterschiedlichen Klinikbereichen wurden die Zielvereinbarungen für acht Handlungsfelder: Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsort, Information und Kommunikation, Führung, Personalentwicklung, Entgeltbestandteile und Service für Familien für die nächsten drei Jahre gemeinsam erarbeitet und detaillierte familienfreundliche Maßnahmen erarbeitet. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisklinik werden durch diese familienfreundlichen Maßnahmen mehr Unterstützung in familiären Belastungssituationen in Zukunft erfahren, damit sie motiviert bleiben und mit ihrem Arbeitsumfeld weiterhin zufrieden sein können. Zudem werden Strukturen aufgebaut, um langfristig qualifizierte Arbeitskräfte für die Kreisklinik zu gewinnen und zu halten“, informierte Krankenhausdirektor Martin Rederer.

Die Umsetzung der geplanten familienbewussten Maßnahmen wird Aufgabe einer Projektgruppe sein, dessen Kern der Qualitätszirkel Gesundheitsförderung sein wird. Begleitet wird dieser Prozess von Dr. Brigitte Waffenschmidt, Auditorin der berufundfamilie Service GmbH.

Patientenservice: Informationen unter Tel.: 09482/202 – 0 (Krankenhausdirektor Martin Rederer)

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis