Energiewechsel

Regensburg: Erhebungsbeauftragte in Gemeinden unter 10.000 Einwohnern unterwegs

Pressemeldung vom 27. Februar 2012, 13:35 Uhr

Zensus 2011: Befragungen zur Qualitätssicherung

Regensburg (RL). Das Zensusjahr 2011 ist vorbei, dennoch sind auch in diesem Jahr noch Erhebungen zur Qualitätssicherung vorgesehen. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, werden diese Befragungen ab Februar in ganz Bayern starten. Bei diesen Erhebungen werden in Bayern rund 100.000 Haushalte zur Auskunft aufgefordert. Allerdings werden nur solche Haushalte befragt, bei denen Unstimmigkeiten zwischen den Ergebnissen der Gebäude- und Wohnungszählung des Zensus und den Informationen aus dem Einwohnermelderegister zum Stand 9. Mai 2011 festgestellt wurden.

Die Befragung ist auf Anschriften begrenzt, für die nur eine Wohnung als bewohnt gemeldet wurde und die zu Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnern gehören. Der Erhebungsbogen enthält Fragen zum Namen, zum Geschlecht, zum Alter, zur Staatsangehörigkeit, zum Familienstand, zur Zahl der in der Wohnung wohnhaften Personen und zum Wohnstatus und kann sehr schnell ausgefüllt werden. Diese Befragung ist für alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger verpflichtend. Die Erhebungsstelle des Landkreises Regensburg bittet darum, mit den ehrenamtlichen Interviewern zu kooperieren. Die eingesetzten Interviewer werden sich unaufgefordert ausweisen.

Bei Fragen steht die Hotline des Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung unter der Rufnummer 0911/98208120 zur Verfügung.

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis