Energiewechsel

Regensburg: Erweiterungsbau des Landratsamtes geht im Februar 2014 in Betrieb

Pressemeldung vom 18. September 2013, 08:33 Uhr

Landrat Herbert Mirbeth informiert sich über den Stand der Bauarbeiten

Regensburg. (RL) „Zu einer deutlichen Stärkung des Dienstleistungscharakters“ wird der Erweiterungsbau des Landratsamtes nach den Worten von Landrat Herbert Mirbeth führen. Neben der Zusammenführung aller bisher ausgelagerter Dienststellen, wie etwa des Gesundheitsamtes oder des Veterinäramtes, wird darüber hinaus auch die vom Landrat mit Nachdruck verfolgte Unterbringung des Jobcenters des Landkreises Regensburg im Landratsamt dazu führen, dass, so der Landrat, „künftig nicht nur alle Dienstleistungen unter einem Dach angeboten werden können“, sondern auch die Vernetzung der einzelnen Abteilungen und Sachgebiete untereinander weiter verbessert und damit das Serviceangebot deutlich ausgeweitet werden kann.

Dieses Fazit zog der Landrat beim Pressetermin auf der Baustelle des Erweiterungsbaus, an dem neben den Kreisräten Joseph Karl und Johann Jeserer als Vertreter der für die Baumaßnahme gebildeten Arbeitsgruppe des Kreistages auch die verantwortlichen Mitarbeiter des Landratsamtes – Verwaltungsdirektor Siegfried Schulz, Baudirektorin Urte Kelm, Dipl. Ing. (FH) Markus Gruber und Bauleiter Thomas Seidl teilgenommen haben.

„Großer Dank gebührt allen mit dieser Baumaßnahme betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die dieses Projekt eine erhebliche Arbeitsbelastung darstellt“, so Mirbeth. Dieser Dank gelte umso mehr, als sich die Baumaßnahme bisher sowohl im Kosten- als auch im Zeitrahmen bewege.

Das neue Dienstgebäude werde, so die ehrgeizigen Zeitpläne, im Februar des nächsten Jahres bezogen. Anschließend beginne die Sanierung des Bestandsgebäudes. Ab 2015 würden dann alle 500 Mitarbeiter des Landratsamtes einschl. des Jobcenters im neuen Gesamtgebäude vereint sein.

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis