Energiewechsel

Regensburg: „Kultur in alten Mauern 2016“: Freilufttheater auf der Burg Brennberg

Pressemeldung vom 13. Juli 2016, 12:32 Uhr

„Reimars Glück und Ende“ heißt das spektakuläre und farbige Burgschauspiel, welches am Freitag im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur in alten Mauern“ im Brennberger Burghof seine Premiere feiert. Die temporeiche und lebensfrohe Ritterkomödie, geschrieben vom Münchner Autor und Regisseur Georg Blüml, erzählt die Geschichte des historisch belegten Brennberger Minnesängers, der von seiner Herzogin in geheimer Mission nach Paris geschickt wird, um herauszufinden, ob die französische Königin tatsächlich schöner sei als sie selbst.

Brennberger und Frauenzeller Darsteller verkörpern sowohl die Hauptfiguren als auch die mittelalterliche Gesellschaft von Brennberg und Paris. Das Freiluftspektakel findet auf der Burg Brennberg statt, welche erstmals im Jahr 1115 erwähnt ist. Während des 30-jährigen Krieges wurde sie verwüstet, 1886 vernichtete eine Brandkatastrophe weitere Teile. 1935 ging die Ruine in den Besitz der Gemeinde über. Dank Restaurierungen und Aufbauarbeiten kann das Baudenkmal inzwischen für kulturelle Darbietungen genutzt werden. Veranstalter des Burgschauspiels ist die Gemeinde Brennberg, die das durch ein vielfältiges Vereinsleben bestehende kulturelle Angebot mit hochwertigen Veranstaltungen ergänzen möchte. Die historischen Stätten im Gemeindebereich wie Burg, Pfarrkirche, Spital oder Kloster Frauenzell mit seiner herrlichen Rokokokirche sollen dazu regelmäßig mit kulturellem Leben erfüllt werden.

Veranstaltungsdaten: Freitag, 15.Juli, 20:30 Uhr, Burg Brennberg, 93179 Brennberg; Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 8 Euro, Vorverkauf: www.okticket.de, Rathaus Wörth, Telefon: 09482 94030, Gemeindekanzlei Brennberg, Telefon: 09484 283 und Lebensmittel Haimerl; Weitere Aufführungen: 16., 17., 22. und 23. Juli, jeweils um 20.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr.

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis