Energiewechsel

Regensburg: Landratsamt berät Betriebe, die Asylbewerber ausbilden wollen

Pressemeldung vom 26. Mai 2015, 09:29 Uhr

Landrätin Tanja Schweiger will Berührungsängste abbauen, wenn Betriebe sich mit dem Gedanken tragen, jungen Asylbewerbern einen Ausbildungsplatz zu geben

Regensburg (R/L): Im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion zur Arbeits- und Ausbildungsmigration von Asylbewerbern möchte Landrätin Tanja Schweiger auf ein bereits bestehendes Beratungsangebot des Landratsamtes hinweisen. Die Ausländerbehörde ihres Amtes berät Betriebe, die Interesse haben, jungen Asylbewerbern einen Ausbildungsplatz zu geben.

„Nachdem der individuelle ausländerrechtliche Status ein erstes wichtiges Kriterium ist, ob ein Ausbildungsverhältnis begründet werden kann, ist unsere Ausländerbehörde hierfür der richtige Ansprechpartner,“ so die Landrätin. Wobei man generell sagen könne, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen relativ großzügige Regelungen vorsehen, wie eine Schul- und Berufsausbildung nicht nur begonnen und abgeschlossen werden kann, sondern auch daran anschließende Weiterbeschäftigungen erfolgen können.

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis