Energiewechsel

Regensburg: Sommerfest des Landkreises im Lappersdorfer Aurelium

Pressemeldung vom 14. Juli 2016, 13:34 Uhr

Am Dienstagabend fand im neuen Aurelium in Lappersdorf das Sommerfest des Landkreises Regensburg statt. Landrätin Tanja Schweiger konnte über 150 Gäste aus Kommunalpolitik , Verbänden sowie Organisationen und Einrichtungen, an denen der Landkreis beteiligt ist, begrüßen; darunter auch ihre Amtsvorgänger Rupert Schmid und Herbert Mirbeth, den langjährigen Stellvertretenden Landrat Otto Gascher und den Oberbürgermeister der Stadt Regensburg, Joachim Wolbergs. Dass der Landkreis das Aurelium zum Veranstaltungsort seines schon viele Jahre stattfindenden Empfangs gemacht habe, sei – so Lappersdorfs Bürgermeister Christian Hauner in seinem Willkommensgruß zu Beginn der Veranstaltung – auch ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für seine Marktgemeinde, über das er sich sehr freue.

Die Landrätin ging in ihrer Ansprache auf die aktuellen Herausforderungen des Landkreises ein, etwa in der Schulpolitik. In der gestrigen Sitzung des Kreistages seien beispielsweise wichtige Beschlüsse gefasst worden zur Realisierung des Erweiterungsbaus für das Gymnasium Lappersdorf oder zur Errichtung einer Sporthalle für die Realschule Neutraubling. Mit dem Bau eines neues Kreisbauhofes – der künftige Standort solle im interkommunalen Gewerbegebiet der Gemeinden Mintraching und Barbing im „Dreieck“ der B 8 / BAB A 3 bei Rosenhof sein – könne jetzt ein weiteres Projekt in Angriff genommen werden, das schon über viele Jahre untersucht und diskutiert worden sei. Auch wichtige gesellschaftliche Prozesse aktiv zu gestalten, beispielsweise in der Ehrenamtsarbeit, sei ihr ein wichtiges Anliegen. So habe vor kurzem die erste Staffel einer neuen Veranstaltungsreihe zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit in den Vereinen und Verbänden sehr erfolgreich abgeschlossen werden können. Die „Vereinsschule“ habe aus insgesamt fünf Fortbildungsveranstaltungen bestanden, in denen Experten zu ausgewählten Fachthemen referiert hätten und Tipps und Anregungen gegeben hätten für die Praxisarbeit vor Ort. An weiteren Projekten wolle sie erwähnen die gemeinsam mit der Stadt Regensburg zum 01.04. erfolgte Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte, den erfolgreichen Start des erstmals geschaffenen Jugendkreistags am vergangenen Freitag, die Entwicklung eines Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes für den Landkreis sowie die Erstellung eines Aktionsplans zum Thema Inklusion. Die Landrätin dankte allen, die sich in unterschiedlichsten Aufgaben und Funktionen dafür einsetzten, dass der Landkreis so gut positioniert sei und sehr zuversichtlich die Herausforderungen der Zukunft angehen könne. Das Sommerfest des Landkreises sei daher auch eine gute Gelegenheit, diesen Dank zum Ausdruck zu bringen.

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis