Energiewechsel

Regensburg: ÜFEX von Obertraubling, Köfering, Hagelstadt und Eggmühl zum Flughafen München

Pressemeldung vom 24. Juni 2015, 16:15 Uhr

Regensburg (RL). „Ab Dezember 2018 werden die Bahnhöfe ‚Obertraubling, Köfering, Hagelstadt und Eggmühl‘ stündlich direkt auf der Schiene an den Flughafen München angebunden“, freut sich Landrätin Tanja Schweiger. Dies hatte die Bayerische Eisenbahngesellschaft gestern der Landrätin vorab mitgeteilt.

Mit dem ÜFEX, dem Flughafenexpress, erhält der südliche Landkreis einen direkten Anschluss an „Bayerns Tor zur Welt“. Von Obertraubling aus ist man dann jede Stunde in einer guten Stunde im Flughafen München. Davon profitieren Urlaubsreisende, Geschäftsreisende, Unternehmer und natürlich auch Mitarbeiter des Flughafens. Der Landkreis Regensburg hatte im Vorfeld weitere Halte des ÜFEX südlich von Regensburg beantragt.

Die Züge halten noch in Neufahrn (NB), Landshut, Moosburg und Freising. Sie fahren dann über die Neufahrner Kurve direkt in den Flughafenbahnhof. Man kommt dann im Zentralbereich des Flughafens an und hat kurze Wege zu allen Gates. Die Neufahrner Kurve ist seit Herbst 2014 in Bau und wird im Dezember 2018 betriebsbereit sein. Welches Eisenbahnunternehmen die Leistung fahren wird, ist noch offen.

Die BEG organisiert im Auftrag des Freistaats Bayern den Schienenpersonennahverkehr und entscheidet damit über das Bedienkonzept. Der ÜFEX ersetzt südlich von Regensburg die agilis, weil sonst eine Doppelbedienung vorläge. Die Gemeinden können für den Bau von Parkplätzen an den Bahnhöfen Zuschüsse von der Regierung der Oberpfalz erhalten.

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis