Energiewechsel

Regensburg: Welche Aufgaben hat das Regensburger Landratsamt?

Pressemeldung vom 9. Dezember 2015, 14:48 Uhr

Die „BDS AZUBIAKADEMIE“ startet Workshop-Reihe im Regensburger Landratsamt

Regensburg (RL). Beim Begriff Landratsamt denken viele Jugendliche wahrscheinlich erst einmal an Formulare. Dass hinter so einer Behörde aber viel mehr steckt, konnten vor kurzem 13 Auszubildende von verschiedenen Regensburger Betrieben und Institutionen, darunter auch vom Regensburger Landratsamt selbst, erfahren. Und zwar beim ersten Workshop der BDS AZUBIAKADEMIE, einem betrieblichen Unterrichtsprojekt für Auszubildende, initiiert vom Bund der Selbständigen, der Stadt und dem Landkreis Regensburg. Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen des Landratsamts infomierten, wie ihre Behörde funktioniert und welche Aufgaben das Landratsamt zu erfüllen hat. Dabei wurden Themen ausgewählt, die für die Jugendlichen besonders von Interesse sind, zum Beispiel: Führerschein, Jugendschutz und Suchtprävention. Die Hausherrin, Landrätin Tanja Schweiger, freute sich, die BDS AZUBIAKADEMIE nicht nur in der Zielsetzung, sondern auch ganz praktisch in Form eines Unterrichtstages unterstüzen zu dürfen und sich als Arbeitgeber in den Workshop einbringen zu können.

Hintergrund:
Die BDS AZUBIAKADEMIE bietet vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen professionellen Betriebsunterricht. Die Auszubildenden treffen sich dabei sechs bis neun Mal jährlich für mehrere Stunden zum gemeinsamen Unterricht. Dieser wird abwechselnd von den teilnehmenden Unternehmern gestaltet. Themen sind heuer unter anderem noch: „Business Knigge“, „Lohnabrechung“ oder „Internet-Sicherheit“. Teilnehmen kann jedes Unternehmen der Region, das ausbildet und selbst bereit ist, sich einzubringen. Der ergänzende Unterricht wird von den Unternehmern selbst gehalten, die sich dabei abwechseln und in gemeinsamen Workshops mit den Jugendlichen arbeiten und so Kompetenz und Wissen vermitteln.

 

Quelle: Landratsamt Regensburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis