Energiewechsel

RoMed Kliniken: Tolle Vernissage im MVZ am RoMed Klinikum Rosenheim

Pressemeldung vom 20. September 2013, 08:31 Uhr

Chefarzt Dr. Ertan Mergen führte durch einen kurzweiligen Abend mit Kunst, Musik und Filmausschnitten.
Rosenheim, 17.09.2013 – Mit einer Vernissage wurde eine Ausstellung von Margit Pagany im Medizinischen Versorgungszentrum für Strahlentherapie und Nuklearmedizin eröffnet. Die Rimstinger Künstlerin Margit Pagany stellt hier 40 ihrer Werke aus. Besichtigen kann man die Ausstellung im MVZ im Lilienweg 10 in Rosenheim bis Mai 2014 in der Zeit von 7.30 – 17 Uhr.

Chefarzt Dr. Ertan Mergen freute sich darüber, dass sich mit der inzwischen 16. Ausstellung in den Räumlichkeiten des MVZ’s eine schöne Tradition entwickelt hat. In seiner Laudatio stellte er fest, dass Margit Pagany’s künstlerisches Schaffen auch „vom Warten auf Muße“ bestimmt worden sei. Er betonte, dass man bei der Betrachtung ihrer Bilder die ihr eigene, unbändige Lebenslust und Energie spüren könne. Man fühle, dass Margit Pagany das liebe, was sie tue. Sie habe sich vom rein rationalen Menschen zu einem Menschen entwickelt, der aus dem Herzen geborene Ideen zulasse und auch umsetze. Margit Pagany sei seiner Ansicht nach in Ihrem Herzen angekommen, deshalb müsse er, wenn er sie sehe, an ein Zitat von Antoine de Saint-Exupery denken, der einmal sagte: “ …Man sieht nur mit dem Herzen gut…“.
Musikalisch begleitet wurde die Feierstunde von Melanie Hierhammer. Die eigens aus Berlin angereiste 29-jährige Filmkomponistin und Musikerin, Drehbuchautorin und Produzentin begeisterte die Besucher mit ihren selbst komponierten Liedern aus ihrem Soloprogramm mit dem Titel „Einfach Ganz Anders“. Chansonangehauchte Songs, kombiniert mit modern bayerischer Liederkunst und bayerischem Musikkabarett. Eine wilde Kombination mit Zwischenkommentaren auf Bayerisch und Hochdeutsch. Es gab viel zu lachen, etwas zum nachdenken und ein bisschen Revolution. Nach Besichtigung der Ausstellung war es wiederum Melanie Hierhammer, die eine Kostprobe ihrer Filmproduktion „Kalliope Blum“ zeigte. Bis spät in den Abend diskutierten die restlos begeisterten Zuschauer mit den Künstlern über das Erlebte.
Besichtigen kann man die Ausstellung im MVZ im Lilienweg 10 in Rosenheim bis Mai 2014 in der Zeit von 7.30 – 17 Uhr.

Quelle: RoMed Kliniken

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis