Energiewechsel

Rosenheim: Startschuss für Hausaufgabenprojekt des Sportbunds Rosenheim

Pressemeldung vom 7. November 2011, 11:08 Uhr

Die Schule kann einem das Leben schwer machen – der Sportbund Rosenheim macht es Rosenheimer Schülerinnen und Schülern seit Schuljahrsbeginn leichter.

Neben einem fordernden Schulalltag sind viele Kinder auch in der Freizeit einem dauerhaften Stress und Zeitdruck ausgesetzt. Darunter leiden auch die Eltern, die mit ihren Sprösslingen von einem Termin zum nächsten hetzen. Gute Noten bleiben auf der Strecke. Der Sportbund Rosenheim hat nun ein Angebot entwickelt, dass Schule und Freizeit näher zusammen bringt.
Seit diesem Schuljahr bietet der SBR zweimal wöchentlich, jeweils Dienstag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr eine fachliche Hausaufgabenbetreuung an. Die Jugendlichen werden von Studenten der FH Rosenheim betreut. Diese stehen auch während der gesamten Zeit für Fragen zur Verfügung. Gemeinsam wird versucht die schulischen Leistungen zu steigern.
Die angenehme ruhige Atmosphäre der neu renovierten Räumlichkeiten im Erdgeschoss der Wolfgang-Pohle-Halle in der Schießstattstraße 9 wirkt sich zusätzlich positiv auf die Konzentration der SchülerInnen aus.
Zur Teilnahme an dem innovativen Projekt sind alle Jugendlichen ab 14 Jahren sehr herzlich eingeladen. Ob man Mitglied im Sportbund ist spielt dabei keine Rolle. Alle Neulinge dürfen gerne im Anschluss an die Hausaufgaben eines der vielen Sportangebote ausprobieren. Für alle die ihre Sportart bereits beim SBR ausüben ist die Hausaufgabenbetreuung eine praktische und sinnvolle Überbrückung der Zeit zwischen Schulschluss und Trainingsbeginn. Der Verein will mit dieser Aktion einen Beitrag zur sozialen, schulischen und beruflichen Integration leisten.
Auch über die Kosten müssen sich die Eltern keine Gedanken machen: das Projekt, das im Begleitausschuss Nord der Sozialen Stadt genehmigt wurde, wird vom Programm Stärken vor Ort des Bundesfamilienministeriums getragen und somit durch den Europäischen Sozialfonds finanziert.
Bei Fragen steht Projektkoordinatorin Karin Schreiner unter Telefonnummer 08031-3523595 oder die Geschäftsstelle des SBR unter 08031-87722 zur Verfügung.

Quelle: GRWS-Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaft der Stadt Rosenheim mbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis