Energiewechsel

Schwaben: Muttertagskonzert in Schloss Höchstädt

Pressemeldung vom 23. März 2017, 15:34 Uhr

Was macht eigentlich den besonderen Reiz eines Flöten-Harfen Duos aus? Die unterschiedlichen Instrumente, die dadurch entstehenden zahlreichen Klangfacetten, die rauschenden Klänge der Konzertharfe oder die sphärischen Töne der Flöte? Sicher ist, dass der Zuhörer in wunderbare Klangwelten entführt wird. Die Flötistin Martina Silvester und die Harfenistin Feodora-Johanna Mandel lernten sich im Orchester kennen. Ihre gemeinsame Begeisterung für die Kammermusik ließ die beiden das „Duo Naiades“ gründen. Ihre Liebe gilt nicht nur den bewährten Klassikern des „Flöten-Harfen-Repertoires“, sondern auch den unbekannteren oder zeitgenössischen Werken. Mit Enthusiasmus, Witz und ganz viel Charme moderieren die beiden all ihre Konzerte und berichten Amüsantes und Wissenswertes über die Komponisten, ihr Duo und ihre Instrumente. In Schloss Höchstädt treten die beiden Musikerinnen mit dem Programm „Kostbarkeiten für Flöte und Harfe“ auf. Im ersten Teil sind neben originalen Werken von J. B. Krumpholtz, F. Petrini und G. Rossini unter anderem die Sonate BWV 1020 von J.S. Bach zu hören. Der zweite Teil widmet sich ganz den impressionistischen Komponisten um C. Debussy und M. Ravel. Beendet wird das Konzert mit der berühmten „Casilda-Fantaisie“ von Franz Doppler.

In der Konzertpause laden wir Sie zu einem Glas Sekt ein (im Eintrittspreis enthalten).

Konzert Sonntag, 14. Mai, 17.00 Uhr, Schloss Höchstädt, Rittersaal, Herzogin-Anna-Straße 52, 89420 Höchstädt/Donau

Vorverkauf/Platzreservierung Bezirk Schwaben, Telefon 0821/3101-4533; hoechstaedt@bezirk-schwaben.de Preiskategorien: 20 – 17 Euro, ermäßigt 17 – 14 Euro; Jugendliche und Schüler 10 Euro;

Quelle: Bezirk Schwaben

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis