Energiewechsel

Schwarzenbach: Bürgerversammlung für den Ortsteil Martinlamitz

Pressemeldung vom 21. Mai 2010, 11:33 Uhr

Am Mittwoch, 09. Juni 2010 um 19.30 Uhr findet im Bürgersaal Martinlamitz eine Bürgerversammlung gemäß Art. 18 Abs. 1 der Gemeindeordnung statt. Auf der Tagesordnung stehen neben dem Rechenschaftsbericht und Rückblick des 1. Bürgermeisters vor allem die Einrichtung eines sogenannten „Lebensmittelpunktes“ der Diakonie Hochfranken in Martinlamitz.
Sinn und Zweck dieser Einrichtungen ist es, unterversorgte kleinere Gemeinden, aber auch Ortsteile größerer Gemeinden mit einem „Treffpunkt“ zu versehen. Das Angebot dort kann sich schwerpunktmäßig auf Lebensmittel beziehen, es kann sich aber auch um eine Begegnungsstätte handeln, die den sozialen Zusammenhalt vor Ort stärkt. Dort kann es Beratungsangebote geben, es kann aber auch in Form eines kleinen Cafés betrieben werden, wo man sich generationenübergreifend trifft und austauscht. Für einen solchen Lebensmittelpunkt hat Bürgermeister Alexander Eberl nun den Ortsteil Martinlamitz ins Spiel gebracht. Eberl: “ Martinlamitz hatte früher eine gesunde Struktur an Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen und hat doch eine stattliche Größe, hier sehe ich grundsätzlich Bedarf für ein solches Angebot.“ Man wolle aber nichts überstülpen. Deshalb wurde im Auftrag der Diakonie Hochfranken eine schriftliche Befragung bei den Martinlamitzer Bürgern durchgeführt, rund 50 % der Einwohner erhielten einen entsprechenden Fragebogen. Nachdem diese nun ausgewertet sind, möchte der Bürgermeister auf der Bürgerversammlung die Ergebnisse vorstellen, diese vor allem aber auch diskutieren: „Die Geschäftsführerin der Diakonie, Frau Mangei, hat betont, dass die Lebensmittelpunkte auf die Bedürfnisse vor Ort zugeschnitten werden, daher brauchen wir die Meinungen und Stimmungen vor Ort.“ Dazu gehört für ihn auch das Gespräch mit möglichen Partnern, falls ein solcher Lebensmittelpunkt Realität werden soll: „Ich denke hier an den Einzelhandel und das Lebensmittelhandwerk, aber auch an Apotheken und Dienstleister aus Schwarzenbach, die man mit einbinden könnte.“ Der Bürgermeister abschließend: „Der Prozess ist absolut ergebnisoffen. Wenn kein Bedarf besteht, werden wir auch nicht aus Aktionismus was vorgeben.“ Er freue sich daher auf eine rege Beteiligung an der Bürgerversammlung, zu der alle Bürger der Ortsteile Martinlamitz und Nonnenwald herzlich eingeladen sind.

Fragen, Wünsche und Anregungen, die in der Bürgerversammlung behandelt werden sollen, sind bis spätestens 04. Juni 2010 bei der Stadtverwaltung, Herrn Haas, Zimmer Nr. 7, schriftlich einzureichen.

Quelle: Stadt Schwarzenbach a.d.Saale

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis