Energiewechsel

Starnberg: 10 Jahre BürgerService – „Service, der ankommt“

Pressemeldung vom 11. Mai 2015, 09:17 Uhr

„Alles Gute dem besten Bürgerservice weit und breit“, schrieb ein Kunde auf das Willkommensplakat am Eingang der BürgerService-Einrichtung. Anlass war das zehnjährige Bestehen, dass die BürgerService-Einrichtung des Landratsamtes am vergangenen Mittwoch feiern konnte.
Wer am Mittwoch die Service-Einrichtung im Landratsamt besuchte, wurde mit Musik und kleinen Häppchen empfangen. Bunte Luftballons schmückten den Wartebereich. Die Mitarbeiter ließen es sich nicht nehmen eine kleine Feier zu organisieren und sich gemeinsam mit Besuchern und Kollegen an das runde Jubiläum zu erinnern.
Tags darauf berichtete Wolfgang Tenzer, der Leiter der Einrichtung, zusammen mit den beiden Teamleitern Kerstin Sievert und Sven Prochnow im Kreisausschuss über die Entwicklung seit der Eröffnung des BürgerService am 6. Mai 2005. Die Mitarbeiter kümmern sich nicht nur um Kfz-Zulassungen, sondern auch um Führerscheinangelegenheiten, geben Auskünfte zu Bodenrichtwerten und Schulbusfahrplänen, beraten schwerbehinderte Menschen und vieles mehr. Und so erweiterten sich im Laufe des Jahrzehnts nicht nur die Aufgaben, auch die Zahl der Besucher nahm zu. „Inzwischen kommen wöchentlich über 1000 Kunden zu uns in den BürgerService“, berichtet Tenzer. „In den zehn Jahren konnten wir an unseren Schaltern gute eine halbe Million Kunden bedienen. Dazu kommen jährlich etwa 85000 Telefonanrufe, die die Kollegen im Callcenter erledigen“, so Tenzer weiter. „Mit unseren sehr weiten Öffnungszeiten von 49 Stunden in der Woche sind wir bundesweit an der Spitze“, weiß Tenzer zu berichten. „Das spricht sich rum.“ Und auch mit der Qualität der Arbeit scheinen die Kunden zufrieden zu sein. Eine Befragung erbrachte eine Note von 1,3 in der Gesamtzufriedenheit. Das war der beste Wert einer BürgerService-Einrichtung bundesweit im Vergleich mit sieben weiteren Landratsämtern. Landrat Karl Roth kann dieses Ergebnis bestätigen. „Ich erhalte immer wieder positive Rückmeldungen von unseren Bürgern. Das freut mich sehr“, sagte Roth in der Sitzung.
„Diese Niveau zu halten und den Service weiter zu optimieren und auszubauen sind die Herausforderungen für die Zukunft“, so Tenzer. Im Fokus steht zunächst der Ausbau des Onlineangebotes für Zulassungen und Führerscheine. Wer sein Kfz an- oder abmelden möchte, soll dafür künftig beispielsweise auch einen konkreten Termin vereinbaren können.

Quelle: Landratsamt Starnberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis