Energiewechsel

Starnberg: Privatgärten öffnen für Besucher

Pressemeldung vom 17. Juni 2015, 15:20 Uhr

Tag der offenen Gartentür am 28. Juni

Fünf Gartenbesitzer aus Gauting, Stockdorf und Krailling öffnen am Tag der offenen Gartentür am 28. Juni ihre Pforten. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben von 10 bis 17 Uhr die Möglichkeit einen Blick hinter die Hecken und Zäune zu werfen und sich Ideen für den eigenen Garten zu holen.

Folgende Gärten stehen am 28. Juni im Landkreis Starnberg zur Besichtigung offen:

Gemeinschaftsgarten am Fluss, Reismühler Weg 1 in Gauting

Elisabeth und Werner Nagelmüller sowie Irene Lang-Reeves und Frank Fischer wohnen direkt an der Würm. Der 30 Meter lange Uferbereich gibt dem Garten seinen naturnahen Charme, unterstrichen durch alte Obstbäume und Kräuterwiese, Ritzengrün, Totholzhecke und einen Naturteich mit Seerosen und Röhrichtzone. Und auch für die Leidenschaft der Hausbewohner ist noch genügend Platz: Im Holzpavillon wird gefilzt, es gibt Staudenbeete und Rosen, Naschobst und ein Gemüsegärtchen, Eigenkompost und eine 30 Jahre alte Kakteensammlung.

Wohngarten mit Schwimmteich, Hangstr. 56 in Gauting
Elfi und Gisbert Ulmke

Schwimmen im Garten, ein Traum für viele Gartenbesitzer. Elfi und Gisbert Ulmke haben ihn sich erfüllt. Der großzügige Garten (1.800 m²) bietet ausreichend Platz für einen Schwimmteich mit naturnahem Retentionsraum und abwechslungsreiche Staudenpflanzungen. Wohnen im Garten, auch diesen Traum haben sie sich verwirklicht: Geschickt wurden die aus Naturstein und Holz gestalteten Aufenthaltsbereiche im Garten verteilt. Bäume und Sträucher rahmen das Grundstück ein.

Gut eingewachsen und offen gestalteter Hausgarten, Frühlingstr. 65 in Gauting

Maria und Wilhelm Üblacker präsentieren Vielfalt auf kleinem Raum. Im 40 Jahre alte kleinen Hausgarten findet man eine abwechslungsreichen sowie naturnahen Anpflanzung aus Sträuchern, Stauden und Sommerblumen. Ein kleiner Steingarten grenzt an die Terrasse. Gemüsegarten und Naturwiese haben ebenso Platz wie Obstgehölze, deren Krönung ein Pfirsichspalier bildet.

Koniferen- und Gemüsegarten, Annette-Kolb-Straße 10 in Stockdorf

Bei Helga und Siegfried Clemens ist ein Koniferengarten mit buddhistischen Anklängen zu bewundern. Zu bestaunen ist ein Steingarten mit einer Vielfalt an Gehölzen und Koniferen – darunter Araucaria, Ginkgo und Buchsbonsai. An der Gartenlaube, umrahmt von vielen Topf- und Kübelpflanzen, liegt der naturnah angelegte Weiher. Das 28 m² große Gewächshaus und die Beete versorgen ihre Besitzer mit frischem Gemüse von A wie Aubergine bis Z wie Zucchini.

Naturnaher Drei-Generationen-Garten, Bergstraße 33 a in Krailling

Mitten in Krailling, bei der Familie Munzert, findet man im rückwärtigen Grundstücksteil eine kleine Naturidylle. Im alt eingewachsenen Drei-Generationen-Garten, in dem auch die Spielgeräte für die Enkel nicht zu kurz kommen, kann man durch ein lichtes Wäldchen laufen, kommt an einen naturnahen Gartenteich mit Sumpfzone vorbei, bevor man an der Terrasse eine vielfältige Staudenpflanzung bewundern kann. Vogelnährgehölze, Nistmöglichkeiten und Totholzhaufen sollen der Tierwelt einen Rückzugsraum bieten.

Der Tag der offenen Gartentür ist eine schöne und lieb gewonnene Tradition für Gartenliebhaber. Er findet heuer zum 17. Mal statt und ermöglicht es den Besuchern sich Tipps und Anregungen aus „erster Hand“ zu holen. Die Gartenauswahl erfolgte durch den Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Jürgen Ehrhardt.

Quelle: Landratsamt Starnberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis