Energiewechsel

Starnberg: Schüler interpretieren Karikaturenausstellung im Landratsamt

Pressemeldung vom 23. Februar 2017, 12:33 Uhr

Bilder sagen manchmal mehr als Worte. Die Karikaturenausstellung „Glänzende Aussichten ist ein gutes Beispiel dafür, wie humorvolle Bilder auf globale Schieflagen aufmerksam machen können. Am Dienstag, den 14. Februar versuchten sich auch 16 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Starnberg an Interpretationen der Karikaturenausstellung.

Eine Karikatureninterpretation stand für die nächste Sozialkundeschulaufgabe der 12. Fachoberschulklasse Starnberg auf dem Programm. Für Sozialkundelehrer Andreas Kalb war es daher Grund genug mit seinen Schülern zu Übungszwecken die Karikaturenausstellung „Glänzende Aussichten“ im Landratsamt Starnberg zu besuchen. Klimaschutzmanagerin Josefine-Anderer-Hirt führte die Klasse durch die Ausstellung. Insgesamt 66 Karikaturen zum Thema, Umwelt, Klima und Konsum standen den Schülern zur Interpretation frei. Gerade die Botschaft hinter den humorig verpackten Karikaturen, die globale Schieflagen in den Fokus rücken, regten die Schüler zum Nachdenken an. „Es machte die Schüler nachdenklich, dass nicht nur die zukünftigen Generationen vom Klimawandel und der Umweltverschmutzung betroffen sein werden, sondern dass wir trotz dieser Erkenntnis unser Verhalten gegenüber der Umwelt beibehalten“, fasst Anderer-Hirt die Reaktionen der Schüler zusammen. Gleichzeitig ermutigte Anderer-Hirt die Schüler in kleinen Schritten etwas für die Umwelt zu tun, beispielsweise kurze Wege mit dem Fahrrad zu erledigen und das Auto auch mal stehen zu lassen.

Diesen Donnerstag endet die Karikaturenausstellung, die bisher insgesamt sieben Schulklassen besuchten. Darunter befanden sich Klassen der Berufsschule Starnberg und Fachoberschulklassen.

Quelle: Landratsamt Starnberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis