Energiewechsel

Starnberg: Wer modernisiert, will gut beraten sein

Pressemeldung vom 27. Mai 2015, 12:22 Uhr

Ausstellung „Modernisieren und Sparen“ im Landratsamt

Die Wanderausstellung „Modernisieren und Sparen“ der Obersten Baubehörde kommt nach Starnberg. Vom 9. bis 18 Juni ist sie im Foyer des Landratsamtes Starnberg zu sehen.

Wie lässt sich bei der Modernisierung von bestehenden Bauten Geld und Energie sparen? Was modernisiert man, damit Energiekosten sinken und der Geldbeutel nicht zu sehr strapaziert wird und was hat es mit dem sogenannten Wärmebrücken auf sich? Wer sein Eigenheim modernisiert, wird mit all solchen Fragen konfrontiert. Um Eigenheimbesitzer, Mieter sowie Handwerker und Dienstleistungsbetriebe aus dem Energiesektor über die zahlreichen Möglichkeiten zu informieren, hat die Oberste Baubehörde im Bayerischen Innenministerium die Wanderausstellung „Modernisieren und Sparen“ ins Leben gerufen. Josefine Anderer-Hirt, Klimaschutzmanagerin am Landratsamt Starnberg freut sich, dass die Ausstellung auch im Landratsam Starnberg Station macht. „Wer eine Energiewende schaffen will, muss seine Bürger gut beraten und informieren. Die Ausstellung bietet eine tolle Möglichkeit, sich einen eigenen Überblick über das breite Spektrum der Modernisierung im Einklang mit der Energiewende zu verschaffen.“

Die Wanderausstellung „Modernisieren und Sparen“ kann vom 9. bis 18. Juni während der Öffnungszeiten des Landratsamtes besichtigt werden.

Quelle: Landratsamt Starnberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis