Energiewechsel

Sulzbach-Rosenberg: „Eine gute Idee“

Pressemeldung vom 8. Februar 2012, 13:44 Uhr

Montag, 20.02.2012 – 20.00 Uhr (Historische Druckerei Seidel, Luitpoldplatz 4, Su.-Ro.)
„EINE GUTE IDEE“
Die Showband EINE GUTE IDEE mit Wolf G. Würtz (Klavier und Gesang), Andreas Herrmann (Gitarre und Gesang), Matthias Stark (Bass und Gesang) und Tima die Göttliche (Gesang und Aussehen) befasst sich musikalisch, ausschließlich mit dem Thema „Deutsches Liedgut“. Dazu gehören nicht nur bekannte deutsche Schlager der Tonfilmära und Hits der 50iger, 60iger, 70iger sowie 80iger Jahre u.a. von Interpreten wie Katja Ebstein, Petra Pascal, Freddy Quinn, Bill Ramsy, Daliah Lavie …

Sie bringen auch mehr oder weniger bekannte Titel von Liedermachen wie z.B. Reinhard May zu Gehör. Die Inhalte der Titel sind genauso unterschiedlich wie die Melodien und drehen sich um Liebe, Fernweh, gesellschaftliche Fragen, bis hin zur Ökologie.
EINE GUTE IDEE achten in ihrem Programm sehr darauf die einzelnen Lieder nicht eins zu ein zu covern, sondern in eigenen Interpretationen vorzutragen…

Zu erleben gibt es also am Rosenmontag ein Stück deutscher Musikgeschichte live in der Kleinkunstbühne HISTORISCHE DRUCKEREI SEIDEL in Sulzbach-Rosenberg: „Schön war die Zeit“ als „ein Student aus Uppsala“ mit,“ den Capri Fischern“ im „Café Oriental“ einer “ Zuckerpuppe“ einen „kleinen grünen Kaktus“ überreichte, mit den Worten; „Hör gut zu“, „meine Art Liebe zu zeigen“ auf “ dieser Welt“, „wo meine Sonne scheint“ „Wenn die Rosen in Malaga erblühen“ ist „Eine gute Idee.“

Karten für diese etwas andere Veranstaltung am Rosenmontag, den 20.02.2012 um 20.00 Uhr in der Kleinkunstbühne „Historische Druckerei Seidel – Forum für Kunst & Kultur“ gibt es in Amberg im Reisebüro im Bahnhof, der „Bunte Stub’n“ und im Schieferl Bräu, in Sulzbach-Rosenberg bei den Buchhandlungen Dorner und Volkert und in der Tourist-Information/Kulturwerkstatt im Rathaus. Online unter www.okticket.de oder www.kulturwerkstatt-online.net.
Telefonische Rückfragen unter 09661.510 110.

Freitag, 24.02.2012 – 20.00 Uhr
Kleinkunstbühne Historische Druckerei Seidel, Luitpoldplatz 4, Sulzbach-Rosenberg
ZiehGäuner – Mundart Ska Balka Funk
Einmal abgesehen davon, dass der Ursprung von ZiehGäuner in einer Straßenmusikcombo liegt, die 2008 durch ganz Italien, Griechenland, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Österreich unterwegs war, ist es vor allem das musikalische Reisen, das den Sound dieser zur Band gewachsenen Formation bestimmt. Immer wieder mischen sich fremde Klänge in vermeintlich vertraute und setzen auch diese dann wieder in einen neuen Kontext. Da groovt der Ska auch mal in alter Funk-Manier, und der Krimi-Soundtrack einer amerikanischen Vorabendserie heult durch osteuropäisch anmutende Balkanbeats. Der Vorteil der musikalisch Reisenden ist auf ihren Konzerten schnell erfasst: Wer nirgends zuhause ist, ist überall daheim. Denn Heimat ist da, wo dein Herz schlägt, und nirgends schlägt es so pulsierend wie in der Musik von ZiehGäuner. Dass die Band aus dem Bayrischen Wald auch noch niederbayerisch singt, dient weniger einer lokalpatriotischen Positionierung in einer globalisierten Welt als bestenfalls dem Spaß an Klangspielen, die jener Dialekt ermöglicht. Geradezu für den Reggae erfunden erscheinen die Lautmalereien jener dialektgefärbten Texte, die trotz solcher Zugewinne am Ende doch nur ein Ausdrucksmittel sind von jemanden, der reflexiv so spricht, weil er mit dieser Sprache aufgewachsen ist. Mag die österreichisch-bayerische Formation nämlich musikalisch noch so weit herumkommen, ihre Herkunft verleugnet sie nie. Und diese nicht nur zur Schau gestellte Ehrlichkeit macht auch den Charme einer Band aus, die zudem gekonnt sämtliche Register einer Show zu ziehen weiß, mit Tanzeinlagen unterhält und mit entsprechenden Accessoires auch optisch in eine andere Welt entführt. Das alles ist selbstredend von keinem Tonträger der Welt zu ersetzen, wohl aber vermag das Debütalbum der ZiehGäuner nun einen Einblick in ihre Welt gestatten: Das dann aber wieder – typisch ZiehGäuner – weit ausschweifend und doch fokussiert, allumfassend und doch auf den Punkt gebracht ist. „Negl mit Kepf“ eben!

Besetzung:
Matthias Köckeis (Trompete, Gesang), Jakob Mayr (Posaune, Gesang), Benedikt Treimer (Gitarre, Gesang), Stefan Pfeiffer (Bass) und David Wöhrer (Schlagzeug).

Karten sind im Vorverkauf erhältlich in Amberg im Reisebüro im Bahnhof, Bunte Stub’n und Schierferl Bräu, in Sulzbach-Rosenberg bei den Buchhandlungen Dorner und Volkert und in der Tourist-Information/Kulturamt im Rathaus. Online unter www.okticket.de oder www.kulturwerkstatt-online.net.
Weitere Informationen telefonisch unter 09661.510 110.

Quelle: Stadt Sulzbach-Rosenberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis