Energiewechsel

Trostberg: Andreas Giebel mit dem Programm „Im Sammelbecken der Leidenschaft“…

Pressemeldung vom 23. Februar 2010, 10:46 Uhr

Was macht man, wenn man verlernt hat, wie „Erholen“ geht? Wir suchen doch eigentlich nur das Glück! Da wir aber nicht immer genau wissen, wo es ist, machen wir so weiter wie bisher und hoffen, dass das Glück uns findet.
Jeden Tag gibt es neue Dinge, die uns das Leben erleichtern. Unser Rucksack ist überfüllt mit Erleichterungen. Die Bedienungsanleitung lesen wir – wenn wir Zeit haben. Vorher geht’s einfach nicht. Im Urlaub vielleicht. Sind ja auch Bücher. Aber die Bedienungsanleitung für’s Leben, die hat uns noch keiner gegeben. Es gibt unzählige, aber welche stimmt? Dafür haben wir Regeln, Rituale und Anlässe, an denen wir uns – wie dereinst Tarzan – entlanghangeln können. Wenn wir wollen.
Wir wollen ja auch.
Aber manchmal sagen uns kleine Momente, kurze Augenblicke, die wie Sternschnuppen durch unseren Alltag blitzen: „Hoppla! Was mach ich da eigentlich? Mach ich das für mich, für die anderen, oder tu ich nur so? Wie viel Genuss verträgt mein Anspruch, in der Gesellschaft gut da zu stehen?“
Und verdammt noch mal, wie geht „Erholen“? Was ist „Auszeit“? Was machst du, wenn du vor dem Urlaub schon weißt, dass du nach dem Urlaub so fertig bist, dass jetzt ein Urlaub fällig wäre?

Andreas Giebel macht sich in seinem neuen Programm auf den Weg, dieses Sammelsurium zu entflechten. Immer auf der Suche nach dem Schwert, um diesen gordischen Knoten mit einem Hieb aufzulösen, verstrickt er sich bisweilen heillos in seinem Kampf gegen die Windmühlen des Alltags. Er reibt sich an den Um- und Missständen des Lebens und kämpft mit der Tücke der kleinen Dinge, die einem den ganzen Tag verderben können.

Karten für diesen Kabarett-Abend erhalten Sie bei den Vorverkaufsstellen Ticket & Touristik, Trostberg, Tel. 08621/5099-0 und Schreibwaren Brandl, Trostberg, Tel. 08621/3181 oder an der Abendkasse ab 19 Uhr.

Quelle: Stadt Trostberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis