Energiewechsel

Universitätsklinikum Regensburg: Blaue Lippen – Farbe bekennen für Lungenhochdruck

Pressemeldung vom 6. Mai 2015, 08:36 Uhr

Im Rahmen einer bundesweiten Aktion zum Welttag für Pulmonale Hypertonie am 5. Mai 2015 machte das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) auf die Bedeutung der rechtzeitigen Diagnose von Lungenhochdruck aufmerksam.

Mit einem Aktionsstand im Foyer des UKR klärte die Spezialambulanz für Pulmonale Hypertonie heute von 11:00 bis 15:00 Uhr gemeinsam mit der Bayer Vital GmbH über Lungenhochdruck – in der Fachsprache Pulmonale Hypertonie (PH) genannt – auf. Die Erkrankung ist den meisten Menschen kaum bekannt. Auch für Ärzte ist sie oft nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Anfängliche Beschwerden wie Atemnot, Müdigkeit oder Leistungsminderung können auch auf viele andere Erkrankungen hindeuten. Eine schnelle Diagnose ist für die Patienten jedoch überlebenswichtig. Der jährlich zum Welttag für Pulmonale Hypertonie von der Bayer Vital GmbH initiierte Aktionstag „Blaue Lippen – Farbe bekennen für Lungenhochdruck“ soll das Bewusstsein für die seltene Erkrankung des Lungenhochdrucks bei Ärzten und in der Öffentlichkeit stärken. Die blauen Lippen symbolisieren dabei den Sauerstoffmangel, der bei Pulmonaler Hypertonie im fortgeschrittenen Krankheitsverlauf auftritt.

Am Aktionsstand im UKR konnten sich Interessierte über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten von Lungenhochdruck informieren und sich zusätzlich für den guten Zweck engagieren. Fotos von den Lippen der Besucher wurden auf überdimensionale blaue Lippen montiert, die dadurch nach und nach rot und „gesund geküsst“ wurden. Außerdem bestand die Möglichkeit, auf einem Mini-Bike zu fahren. Für jedes Lippenbild und jeden gefahrenen Kilometer spendete Bayer Vital einen Euro an die Selbsthilfeorganisation „pulmonale hypertonie e.V.“.

Quelle: Universitätsklinikum Regensburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis