Energiewechsel

Universitätsklinikum Regensburg: Wie ein Universitätsklinikum entsteht

Pressemeldung vom 21. April 2017, 13:52 Uhr

Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) zeigt anlässlich seines Jubiläums eine umfassende Ausstellung zur Bau- und Entwicklungsgeschichte des Klinikums. Die Ausstellung wird am 27. April 2017 eröffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Das Universitätsklinikum Regensburg blickt im Jahr 2017 auf 25 Jahre stationäre Patientenversorgung zurück – ein Vierteljahrhundert Universitätsmedizin, das Stadt und Umland von Regensburg stark mit prägte, aber auch auf die medizinisch-wissenschaftliche Landschaft in Deutschland Einfluss nahm. In einer Ausstellung zeigen das Klinikum und das Staatliche Bauamt Regensburg nun die Meilensteine der Entwicklung – vom Beschluss, in Regensburg eine Universität zu gründen, über die heutigen Strukturen und medizinisch-wissenschaftlichen Leistungen bis hin zum geplanten Ausbau in den nächsten Jahren.

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am Donnerstag, dem 27. April 2017, um 17:00 Uhr im Foyer des UKR eröffnet. Professor Dr. Oliver Kölbl, Ärztlicher Direktor des UKR, und Professor Dr. Nikolaus Korber, Vizepräsident der Universität Regensburg werden auf die bedeutendsten Entwicklungsschritte, die zum Teil auch von Rückschlägen geprägt waren und völlig neue Lösungsansätze erforderten, eingehen. Den Festvortrag zur Vernissage hält Ministerialrat Thomas Wolf, Sachgebietsleiter im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.

„Wir blicken nach 25 Jahren intensiver Aufbauarbeit auf eine höchst dynamische Bau- und Entwicklungsgeschichte unseres Klinikums. Dies ist uns Anlass, die Meilensteine in einer Ausstellung zusammenzufassen und mit spannenden Fakten über das UKR zu kombinieren. Jeder Besucher wird staunen, was er hier über unser Universitätsklinikum erfährt“, so Professor Dr. Oliver Kölbl. Zu sehen ist die Ausstellung im UKR bis zum 24. Juli 2017.

Quelle: Universitätsklinikum Regensburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis