Energiewechsel

Weilheim-Schongau: Start der Bewertung

Pressemeldung vom 9. September 2013, 16:05 Uhr

Wettbewerb Unser Dorf hat Zukunft – unser Dorf soll schöner werden

Am 17. und 18. September 2013 besucht die Jury vier Dörfer im Rahmen des 25. Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft – unser Dorf soll schöner werden“.

Am Dienstag startet der Wettbewerb mit Landrat Dr. Friedrich Zeller um 09:00 Uhr in Wildsteig an der Gemeindehalle. Dort bewertet die Jury 2,5 Stunden Wildsteig. Am Nachmittag ab 13:30 Uhr wird die Jury in Birkland sein. Dort ist der Start in Aich.

Am nächsten Tag steht Oderding ab 09:00 Uhr auf dem Programm. Hier beginnt der Rundgang am Dorfgemeinschaftshaus. Der Nachmittag ist für Haid reserviert. Den ersten Eindruck erhält die Jury am Schützenhaus. Das Ergebnis wird am Donnerstag Vormittag mitgeteilt. Die beiden Siegerorte nehmen 2014 auf Bezirksebene teil. Die Richtlinien sehen eine Trennung nach Einwohnerzahlen vor. Birkland und Wildsteig liegen über 600 Einwohner und Oderding und Haid unter 600 Einwohner. Aus jeder Kategorie kann ein Dorf weitergemeldet werden.

Die Bewertung umfasst fünf Bereiche: Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Bauentwicklung, Grüngestaltung und der Bereich Dorf in der Landschaft. Hierzu haben Arbeitskreise in den Dörfern Rundgänge und Rundfahrten vorbereitet und schriftliche Unterlagen, Plakat usw. vorbereitet. Die Jury ist mit umfangreichen Fragebögen ausgestattet und kann insgesamt 100 Punkte vergeben. Hierbei wird immer die Ausgangssituation berücksichtigt. Der Wettbewerb stellt positive Beispiele für eine aktive Zukunftsgestaltung der Bürger heraus. Besonders stark wird das bürgerschaftliche Engagement bewertet.

In der Kommission sind vertreten: Horst Nadler Kreisbaumeister, Matthias Hett Untere Naturschutzbehörde, Leonard Reßler Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege, Lisa Staltmeier Regionalmanagerin, Georg Bäck Jugendvertreter, die Bürgermeister Bernhard Kamhuber am Mittwoch und Peter Erhard am Dienstag, Helmut Schmidbauer Kreisheimatpfleger und Inge Dürrenberger Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Die Leitung hat Heike Grosser Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege.

Quelle: Landratsamt Weilheim-Schongau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis